Cubify bringt endkundenorientierten Plug&Play 3D-Drucker

Cubify hat mit dem Cube einen sehr schicken und ernstzunehmend an Endkunden orientierten 3D-Drucker vorgestellt, der einfach zu installieren und zu bedienen ist und auch WLAN unterstützt. Auch der Austausch von Kartuschen ist schnell und einfach möglich, was insbesondere zum Farbwechsel sehr vorteilhaft ist. Der Preis liegt bei für heutige Verhältnisse sehr günstigen $1.299.

Möchte man nicht selbst gestalten, bietet der zugehörige Collections-Bereich recht schöne Druckvorlagen.
Ein netter Service ist der Cloud-Printing-Service, falls man etwas größere Objekte gedruckt haben möchte. Hier können dann größere Objekte beim Anbieter für den Druck in Auftrag gegeben werden.

Hier kann man den Cube noch in Action ansehen.

Leider läuft die benötigte Software derzeit nur auf Windows-Rechnern…

Das Konkurrenzprodukt aus Deutschland ist der Fabbster – ist zwar nicht ganz so ansehnlich und leicht zu bedienen, eignet sich aber für größere und auch mehrfarbige Drucke. Preislich liegt er etwas über dem Cube und kann bei amazon für €1.699 bestellt werden.

Cubify bringt endkundenorientierten Plug&Play 3D-Drucker
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)

Über Hagen Fisbeck

Hagen Fisbeck ist Berater für digital gestützten Handel. Seit über 15 Jahren ist er im professionellen eCommerce und Multi-Channel-Handel tätig und war bei der Arcandor AG viele Jahre in leitenden eCommerce-Funktionen und als Intrapreneur tätig. Seit 2009 berät er größere und mittlere Handelsunternehmen im eCommerce und Multi-Channel-Handel und ist Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter von DigitalRetail
Dieser Beitrag wurde unter 3D-Druck, DIY/Maker abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Cubify bringt endkundenorientierten Plug&Play 3D-Drucker

  1. Nils Hitze sagt:

    Nun in nicht all zu ferner Zukunft werden wir von Makible unseren $300 3d Drucker auf den Markt bringen und dann können wir noch mal über leistbar sprechen 🙂

    Gruss
    Nils Hitze
    Community Manager

  2. Hagen Fisbeck sagt:

    Danke Nils für Deinen Hinweis! Bin schon sehr gespannt auf Aussehen, Ease of Use, Qualität und Geschwindigkeit. Gibt es dazu schon Daten? Plant Ihr Mehrfarbigkeit?

  3. Pingback: Einkaufsführer 3D-Drucker für Heimanwender – Übersicht | regital

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.